VfSK - Sport für jung und alt

Veranstaltungsberichte




  • 08.12.19 - Weihnachtsfeier


Weihnachtliches Vereinsleben beim VfSK

Wie jedes Jahr ist es in der Vorweihnachtszeit in vielen Vereinen guter Brauch sich zu treffen und vor dem Trubel der Festtage bei den vielen Helferinnen
und Helfern Danke zu sagen.

Der Verein für Sport und Körperpflege Oppau 1900 e.V. hat in diesem Sinne auch in diesem Jahr seine Weihnachtsfeier am 8.12.2019 dafür genutzt,
zu erinnern, zu ehren und gemeinsam zu feiern. Ein buntes Programm mit Vorführungen der vereinseigenen Line-Dance Abteilung, dem Auftritt
des Gospel-Chors "Black and Purple" und der Zaubershow von Joachim Bell aus Ludwigshafen-Friesenheim umrahmte auch die Ehrungen, die in
diesem Jahr in großer Vielzahl zu vergeben waren. 




In der kurzen Ansprache des 2. Vorsitzenden Jürgen Hatzenbühler ging dieser auf die Meilensteine in diesem Jahr ein. 

- Ein neuer Wirt, der der Vereinsgaststätte schon jetzt erfolgreich neues Leben einhaucht und auch die Versorgung an diesem Abend mit einem reichhaltigen und günstigen Büffet übernommen hatte, 



- die vielen Veranstaltungen mit Tradition und Geselligkeit, die wichtiger Bestandteil des VfSK seit nun schon 120 Jahren sind, zeigen trotz des
"hohen" Alters ein quicklebendiges und junges Vereinsleben

- viele neue Angebote von der Kleinkindergruppe bis Reha-Sport, von leistungsorientierten Pétanque-Sport bis schweißtreibenden Gymnastikangeboten

prägen das Bild des Vereins, der dadurch entgegen dem Trend erfreulicherweise auch bei den Mitgliederzahlen zugelegt hat. 



Und auch bei den Ehrungen zeigte sich die ganze Bandbreite des Vereinslebens.
Die 80jährige Jubelarin, die sich nach wie vor in den Vorstand einbringt, wie die Abteilungsleitern und Vorstandsmitglied, die sich auch um den
Vereinsausflug erfolgreich kümmert. 

Ute König und Angelika Redenc wurden ganz selbstverständlich für ihr besonderes Ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. 







Auch mit sportlichen Leistungen konnte gut gefeiert werden.

Und hier war neben der erfolgreichen 1. Pétanque-Mannschaft der Athletenbouler vor allem die Jugend im Mittelpunkt gestanden.
Deutsche Meister und Vizemeister, Podestplätze im Rahmen der Landesverbandsmannschaften, aber auch tolle Einzelleistungen, die nicht mit Platzierungen
und Medaillen verbunden sind.

Das große Engagement von Vielen, die sich als Trainer und Betreuer qualifizieren, die bereit sind Freizeit zu opfern oder auch durch viele kleine
Leistungen zum großen Erfolg des Ganzen beitragen, sind unbezahlbar.

Der VfSK ist stolz in dieser Tradition und mit diesem vielfachen Engagement in sein 120. Jahr zu gehen. 



Ehrennadel für besonderes ehrenamtliches Engagement:

Ute König
Angelika Redenc


Anerkennungen für besondere sportliche Erfolge im Pétanque:

U12 
Maria Hein
Lucy Hoch
Ben Haug
U15
Alexander Hein
Linda Schlichenmaier
Alexander Fuchs
U18
Leander Becker
Fabio Da Silva Gouveio
U23
Lea Becker
Valentin König
Leon Gotha
Ruben Schön
Hannah Schneider
Mike Liedtke
Senioren/innen
1. Mannschaft Athletenbouler (Liga Mannschaft)
Anja Deubel (Deutsche Meisterschaft Frauen)





  • 15.09.18 - Vereinsausflug nach Metz

    Bei wunderschönem Wetter starteten wir pünktlich um 8:30 Uhr zu unserem Vereinsausflug. Das Ziel war Metz, die Geburtsstadt unseres langjährigen Vorstandes Robert Niederberger. Der Reisebus war fast vollständig besetzt, bei guter Stimmung ging es dann los in Richtung Saarbrücken.

    Dort legten wir eine erste Rast ein. Es gab Fleischkäsebrötchen und Käsebrötchen. Für ausreichende Getränke hat unsere Busfahrerin gesorgt.
    Als „Nachtisch“ gab es noch einen Schnaps, gestiftet vom Verein.


    Nach einer Stunde Aufenthalt ging es dann weiter in Richtung Metz.
    Gegen Mittag erreichten wir dann unser Ziel. Wir waren erstaunt, wie groß und schön die Stadt ist.


    Nach dem Aussteigen wurden die Mitreisenden über den weiteren Tagesverlauf informiert und in kleinen Gruppen dann die Stadt erkundet. Viele Sehenswürdigkeiten waren zu besichtigen.

     

    Gegen 17 Uhr traten wir dann alle ziemlich erschöpft die Heimreise an. Alle waren sich einig, es war ein wunderschöner Ausflug mit vielen neuen
    Eindrücken.

    Im Bus sagte Robert Niederberger dann zum Bedauern aller, dass dies der letzte von ihm organisierte Vereinsausflug sei. Er wird dem Verein aber
    nicht verloren gehen, sondern im Hintergrund mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Zum Abschluss des Ausflugs traf man sich dann in der Gaststätte der Kleingärtner. Bei gutem Essen und einem guten Schlückchen ließ man dann einen schönen Tag ausklingen.


    Der VfSK Oppau bedankt sich sehr herzlich bei Robert Niederberger für die jahrelange Organisation des Vereinsausfluges.
    Robert hat sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen, sodass der Ausflug zu einem festen Bestandteil im Vereinsleben wurde.

    Gerne werden wir diese Tradition im nächsten Jahr fortsetzen.






  • 07.07.18 - Leberknödelfest in der Athletenhalle

    Runde Knödel, zufriedene Gäste, perfektes Team!
    Beim Lewwerknedelfeschd 2018 des VfSK Opau 1900 gab es nur zufriedene Gesicher.
    Der Metzger hatte seit den frühen Morgenstunden sein Bestes gegeben und in den Kesseln die frischen Knödel zubereitet, während das große und engagierte Bewirtungsteam die Halle schön vorbereitet hatte, die Getränke gekühlt und die leckeren gestifteten Kuchen ansprechend präsentiert hatte.
    Und alle wurden mit gutem Besuch und einem frühen "Ausverkauft" belohnt. Schon ab kurz nach 11 Uhr standen die ersten Gäste auf der Matte und
    konnten mit kühlen Getränken ihre Vorfreude auf das traditionelle Essen steigern. Dann ging es Ruck-Zuck und die leckeren Knödel mit Sauerkraut
    und Brot fanden zufriedene Abnehmer genauso, wie die zusätzlich angebotenen "Oppauer Dampfnudeln" und die leckeren Kuchen.
    Zeitgleich hatte die Bouleabteilung ein "Jedermann"-Turnier zum 10jährigen Jubiläum der Abteilung organisiert, dass in 3 Runden seine Sieger suchte
    und die sich natürlich auch gerne an den angebotenen Köstlichkeiten labten.
    Am Nachmittag war dann noch Spielen mit der SeHT angesagt, die neue Spiele und kleine Wettbewerbe für Interessierte bot.
    Alles in allem ein gelungener Tag mit vielen glücklichen Gesichtern, der gegen 18 Uhr seinen Abschluss fand.
    Bedanken wollen wir uns bei der Vielzahl von Helfern, die mit enormen Einsatz zum Gelingen beitrugen und unseren Traditions-Verein in bester und lebendiger Weise präsentierten.